• A wie...

      • Anfang

        Der Unterricht beginnt in Brettach und in Langenbeutingen um 7:55 Uhr. Ihr Kind sollte nicht früher als 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn an der Schule sein, da vorher keine Aufsicht erfolgen kann. Kinder, die in der Kernzeitbetreuung angemeldet sind, werden von 7.30 Uhr bis Schulbeginn betreut.


        Arbeitsmaterial

        Lernmittel erhält Ihr Kind als Leihgabe von der Schule. Um alle anderen Dinge, wie zum Beispiel Bleistifte, Buntstifte, Schere und Klebstoff muss sich jedes Kind selbst kümmern. Nur wer alle seine Materialien dabei hat kann sofort mit der Arbeit beginnen. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind, dass es seine Arbeitsmaterialien an jedem Schultag dabei hat. Alle persönlichen Arbeitsmaterialien ihres Kindes sollten mit seinem Namen beschriftet sein. Die Materialbedarfsliste erhalten Sie rechtzeitig von der Klassenlehrerin.

      • B wie...

      • Bücher

        Bitte binden Sie die Bücher Ihres Kindes mit einem Schutzumschlag ein. So bleiben die Bücher für die Kinder, die sie im nächsten Jahr nutzen werden, sauber und ansprechend.


        Beratung

        Eltern zu beraten und über den aktuellen Stand ihres Kindes zu informieren ist ein wichtiger Bestandteil unseres Bildungs- und Erziehungsauftrags. Damit dies gut gelingen kann, ist Vorbereitung und Ruhe nötig. Dies kann nicht zwischen Tür und Angel geschehen. Bitte vereinbaren Sie bei Gesprächsbedarf einen Termin mit der Klassenlehrerin. Die Klassenlehrerin informiert beim 1. Elternabend, wie die Kontaktaufnahme erfolgt. Unsere Sprechzeiten finde Sie hier - Sprechzeiten Lehrkräfte.


        Beratungslehrerin

        Für die Grundschule Langenbrettach ist Frau Schweigardt zuständig (Tel. 07136/912800)


        Besondere Beratung

        Adressen und Telefonnummern von Beratungsstellen oder Ämtern für gezielte Information/Hilfe erfragen Sie bitte bei der Klassenlehrerin.


        Bus (Linie 623)

        • Fahrscheinanträge werden über die Schule abgewickelt

        • Busfahrtraining (Buskinder werden in der ersten Schulwoche von einer Lehrkraft begleitet)

        • Busfahrzeiten erhalten die Fahrkinder am Schuljahresbeginn (ansonsten liegen Fahrpläne im Rathaus aus oder werden im Mitteilungsblatt veröffentlicht)

        • Busunternehmen: OVR Neuenstadt Tel 07139/47460 www.ovr-bus.de

        Sollte nach 20 Minuten Wartezeit an der Haltestelle kein Bus kommen, gehen die Fahrschüler in die Schule des jeweiligen Ortsteiles.
        Verhaltensregeln zum Busfahren werden in der Schule besprochen. Da die Busfahrt Teil des Schulwegs ist, liegt die Einhaltung dieser Regeln auch im Verantwortungsbereich der Eltern.

      • D wie...

      • Durst

        Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes ungesüßtes Getränk, das für den gesamten Schulvormittag ausreicht, in einem verschließbaren Behältnis mit.

      • E wie...

      • Elternbeirat

        Wird jährlich in der ersten Klassenpflegschaftssitzung gewählt.


        Elternbeiratsvorsitzende/r

        Wird jährlich vom Elternbeirat gewählt.


        Elternmappe

        Bitte täglich durchsehen, hier erhalten Sie Mitteilungen und Informationen der Schule.


        Einschulung

        Die Einschulung erfolgt am ersten Samstag nach den Sommerferien. Die Kinder werden mit einem gemeinsamen Gottesdienst und einer kleinen Feier in den jeweiligen Schulhäusern begrüßt.


        Extremwetter

        bei Hochwasser, Glatteis sowie anderer Extremwetterlagen entscheiden die Eltern, ob ihr Kind sicher zur Schule gelangen kann. Bitte benachrichtigen Sie in diesem Fall die Schule.

      • F wie...

      • Ferien

        Die Kinder erhalten einen übersichtlichen Ferienplan am Schuljahresbeginn. Über besondere schulfreie Tage werden Sie rechtzeitig schriftlich informiert. Die Ferientermine finden Sie auch in unserer Terminübersicht.


        Förderverein

        Er unterstützt die Grundschule finanziell und freut sich über neue Mitglieder und die vielen fleißigen Helfer.   www.foerderverein-langenbrettach.de


        Frühstück

        Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes und abwechslungsreiches Pausenfrühstück mit. Süßigkeiten sollten dabei vermieden werden. Die Kinder frühstücken gemeinsam im Klassenzimmer. (Mehrwegverpackung zwecks Müllvermeidung ist wünschenswert)

      • G wie ...

      • Grundschule Langenbrettach

        Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, erreichen Sie das Sekretariat mittwochs und freitags von 8:00 bis 11:00 Uhr telefonisch unter 07946/8796. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir melden uns dann zurück. Oft reicht auch eine kleine Notiz im Hausaufgabenheft oder in der Postmappe des Kindes, um die Klassenlehrerin zu kontaktieren. Die Lehrerinnen entscheiden selbst, ob sie per E-Mail oder telefonisch kontaktiert werden möchten.


        Grundfertigkeiten

        Ein Schulkind sollte einiges an Grundfertigkeiten in die Schule mitbringen:

        • Seinen Namen und Adresse nennen können
        • Seine Telefonnummer kennen
        • Schuhe binden und sich alleine umziehen können
        • Alleine zur Toilette gehen können
        • Einen Stift im Pinzettengriff halten können
        • Ein Anliegen vortragen können
        • Farben, Größen und Muster unterscheiden können
        • Mengen erkennen und unterscheiden können
        • Mit der Schere schneiden können
        • Balancieren können
        • Rückwärts gehen können
        • Einen Ball fangen können
        • Mit anderen Kindern spielen und auch mal verlieren können
      • H wie...

      • Hausaufgaben

        Hausaufgaben sind sinnvoll, denn ihr Kind soll das zuvor im Unterricht Gelernte üben und anwenden. Die Hausaufgaben sollen in der ersten Klasse 30 Minuten nicht überschreiten und ab der zweiten Klasse nicht länger als 45 Minuten dauern. Sie als Eltern sollen sich die Hausaufgaben anschauen, müssen sie aber nicht korrigieren. Sollte ihr Kind bei der Bewältigung der Hausaufgaben Probleme haben, kontaktieren Sie bitte die Klassenlehrerin.

      • K wie...

      • Krankheit oder Fehlen

        Ist ihr Kind krank oder kann am Unterricht nicht teilnehmen, benachrichtigen Sie bitte die Schule bis 7:30 Uhr  telefonisch (Brettach 07139/7186  – Langenbeutingen 07946/8796)! Sollte ihr Anruf von uns nicht persönlich entgegengenommen werden, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Dies dient der Sicherheit ihres Kindes. Eine zusätzliche schriftliche Entschuldigung ist innerhalb von drei Tagen in kurzer schriftlicher Form an der Schule abzugeben.
        Gesundheitliche Einschränkungen, zum Beispiel Allergien oder Unverträglichkeiten, die ihr Kind hat, sollten Sie den Klassenlehrerinnen umgehend mitteilen.
        Lassen Sie Ihrem Kind ausreichend Zeit wieder gesund zu werden. Schicken Sie Ihr Kind erst wieder in die Schule, wenn es sich dem anstrengenden Schulvormittag stellen kann.


        Kernzeit

        Außerhalb der „verlässlichen Grundschule“ bietet die Gemeinde in Brettach bis 14.30 Uhr und in Langenbeutingen bis 17.00 Uhr eine kostenverbundene Kernzeitbetreuung an. Morgens werden die angemeldeten Kinder ab 7.30 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn betreut. Genaueres können  Sie auf der Internetseite der Gemeinde   www.langenbrettach.de  nachlesen oder bei Frau Bianca Ehmann/Rathaus erfragen (Tel. 07139/9306-20).

         


        Klassenarbeiten (Leistungsnachweise)

        Leistungsnachweise werden in der Regel in den 1. und 2. Klassen nicht und ab der 3. Klasse fünf Werktage im Voraus von der jeweiligen Fachlehrerin angesagt. Sollte Ihr Kind am Tag eines schriftlichen Leistungsnachweises krank sein, schreibt es diesen in der Regel innerhalb von drei Tagen nach Genesung ohne Ankündigung nach (außer Montag).


        Kleidung

        Zweckmäßige, der Temperatur angepasste und bequeme Kleidung ist wichtig. Im Schulalltag ist es nicht zu vermeiden, dass Farbe oder Kleber auf der Kleidung landet und dies sollte dann kein „Drama“ sein. Grundsätzlich ist es hilfreich, wenn Sie die Kleidung ihrer Kinder namentlich kennzeichnen. An Tagen mit Sport auf dem Stundenplan, sollte auf Schmuck und andere hinderliche Sachen ganz verzichtet werden.


        Kopfläuse

        Alle Jahre wieder gibt es Kopfläuse. Dies ist kein Grund zur Scham! Bitte melden Sie es sofort der Schule und schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder in die Schule, wenn Sie nach Anwendung eines Läusemittels die Läusefreiheit bestätigen können!

      • M wie...

      • Mut

        Bitte versuchen Sie, Ihrem Kind bei Lernschwierigkeiten immer wieder Mut zu machen! Fehler sind sinnvoll, wenn man aus ihnen lernt.


        Medien

        Smartphones, Computer und Fernsehen sind Teil der Lebenswelt der Kinder. Der vernünftige Umgang mit den Medien ist eine wichtige Aufgabe aller Erziehenden. Erhöhter Medienkonsum stört laut Experten die altersgemäße Entwicklung bei Kindern. Kinder müssen den Umgang mit Medien erlernen und zu ihrem eigenen Schutz Grenzen, die von Erwachsenen gesetzt werden, akzeptieren. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei.

      • O wie..

      • Ortsteile

        Die Gemeinde Langenbrettach besteht aus 2 Ortsteilen – Brettach und Langenbeutigen mit Neudeck. Der Hauptsitz unserer Schule ist in Langenbeutingen - Schulstr. 54, in Brettach ist die Außenstelle – Brennofenstr. 32. In der Regel besuchen die Kinder der 1. und 2. Klasse die Schule in ihrem Wohnort, Unterricht der 3er Klassen erfolgt in Brettach, Unterricht der 4er Klassen in Langenbeutingen. Bei Bedarf muss ein Ausgleich vorgenommen werden. Dies geschieht immer im Einverständnis mit den Erziehungsberechtigten.

      • R wie...

      • Ranzencheck

        Es ist erstaunlich, was Kinder in ihrem Ranzen alles herumtragen, das eigentlich nicht zu ihren Arbeitsmaterialien gehört. Bitte helfen Sie Ihrem Kind seine Schultasche sauber zu halten und achten Sie darauf, dass seine Sachen noch vollständig und in Ordnung sind.

      • S wie...

      • Schulordnung

        Sie wird bei der Einschulung ausgehändigt und ist auf der Schulhomepage hinterlegt.
        Unserer Schulordnung können Sie entnehmen, wie die Regelungen für das Zusammenleben an unserer Schule im Allgemeinen sind und welche Richtlinien für das Zusammenleben an unserer Schule gelten.


        Schulweg

        Üben Sie, im Interesse der Sicherheit, mit Ihrem Kind vor der Einschulung öfters den Schulweg! Lassen Sie sich dabei von ihrem Kind führen! Bedenken Sie, dass ihr Kind Ihnen alles nachahmt: Erziehung ist Vorbild! Und übrigens: laufen hält fit, bringt den Kreislauf in Schwung und ist somit ein guter Start in den Schultag!

      • T wie...

      • Telefonnummer

        Bitte geben Sie Änderungen ihrer Telefonnummern umgehend an die Schule weiter.
        Für Notfälle ist es wichtig, dass uns eine erreichbare Nummer vorliegt.


        Turnhalle und Bewegungsraum

        Dort findet in der Regel der Sportunterricht (Sport A und Sport B) statt.  Bitte geben Sie Ihrem Kind entsprechende Bekleidung mit. Zusätzliche Bewegungsangebote ergänzen den Unterricht im Rahmen unseres sport- und bewegungserzieherischen Schulprofils.
        (Sport A à Regelunterricht, 2-stündiger Unterricht in der Regel in der Turnhalle, Sport B à Bewegungspause im Bewegungsraum)

      • U wie...

      • Unterschrift

        Bitte unterschreiben Sie Lernzielkontrollen und Mitteilungen im Hausaufgabenheft! Dann wissen wir, dass sie davon Kenntnis genommen haben.

      • V wie...

      • Veranstaltungen

        Über schul- oder klasseninterne Veranstaltungen werden Sie separat rechtzeitig informiert.


        Verlässliche Grundschule

        Das bedeutet, dass bei unerwartetem Ausfall einer Lehrkraft die Schüler nicht frühzeitig entlassen werden. Sie werden bis zum regulären Unterrichtsende (siehe Stundenplan) in der Schule betreut, über den Vertretungsplan werden Sie baldmöglichst informiert. Bei nicht zu vermeidenden Unterrichtsausfällen unterrichten wir Sie rechtzeitig und suchen nach einer Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind.


        Versicherung

        Die Schüler-Zusatz-Versicherung bei der „wgv“ übernimmt die Gemeinde Langenbrettach im Rahmen unseres Etats.